Montag, 15. März 2021

Aus dem Tagebuch einer Strickerin ...


 The bigger the failure the greater the lesson

* Die letzten Monate hatte ich beim Stricken wenig Glück. Ein Lochmusterprojekt endete (mal wieder) in einer "Katastrophe". Bei Zöpfen geht wenig schief, dachte ich. Die Zöpfe selbst sind auch kein Problem. Auch meine Änderung zu einem Rollkragen hätte geklappt. Aber meine Befürchtung, die ich von Anfang an hatte, hat sich bewahrheitet: Ich kriege den provisorischen Anschlag (weißer Faden unten) nicht mehr auf. Die erste Runde besteht aus recht exotischen Maschen ("wrapped knot stitches"). Und die kriege ich jetzt nicht mehr auf die Nadel, ohne Maschen zu verlieren, um unten mit einem Rippenmuster abzuschließen ... Zum Glück ist es nur Restewolle ... Es sollte ein Schulterwärmer werden. Auf zu neuen Projekten ...

* Within the last few months I did not have much luck knittingwise. A lace project ended (again) in a "catastrophe". I thought cables are not so prone to mistakes. The cables themselves are not the problem. Also my amendment to a turtleneck would have worked out. But the fears I had from the beginning have come true: I cannot undo the provisional cast on (white thread at bottom). The first round consists of quite exotic stitches ("wrapped knot stitches"). And I cannot get them onto the needle now without losing stitches in order to finish off with ribbing ... Fortunately, this is only wool remnants ... It should have become a shoulder warmer. Onto new projects ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten